Textbeitrag

Weitere Beiträge zum Thema
"Musik":


Weitere Beiträge zum Thema
"Parteien, Vereine und Verbände":

Gemischter Chor 1861 Bettenhausen

Gem. Chor 1861 Bettenhausen e.V.

SINGEN MACHT FREU(N)DE seit 1861!

Der älteste Bettenhäuser Verein ist der Gesangverein "Gemischter Chor 1861 Kassel-Bettenhausen e.V." .

Heute ist der "Gemischter Chor 1861 Kassel-Bettenhausen e.V." ein beim Amtsgericht Kassel eingetragener Verein und vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt.

Er ist ein vierstimmiger Laienchor mit 36 Aktiven (Sopran, Alt, Tenor, Bass).


Der Chor hat eine beachtenswerte und wechselvolle Geschichte.

Pfigstweide 1951

Das Vereinslokal auf der Pfingstweide in 1951
Foto: Bettenhausenarchiv

Hier seine Chronik in Stichworten:

  • 1861 Männergesangverein 1861, Vereinslokal auf der Pfingstweide an der Losse

  • 1885 Arbeitergesangverein Harmonie (gemischter Chor)

  • 1905 Männergesangverein Einigkeit- 1919 Gemischter Chor

Gem Chor Bth ~ 1930

"Die Werkstatt im Grünen" , Bühnenstück in den 1930er Jahren
Foto: Bettenhausenarchiv

  • 1934 Zusammenschluss der Gesangvereine "Harmonie, Einigkeit" und "Gemischter Chor 1919"

  • 1938 Männergesangverein 1861 kommt dazu mit neuem Namen "Männer- und Gemischter Chor 1861 Kassel-Bettenhausen", neues Vereinslokal Gasthaus "Insel Helgoland".

  • 1. WK und 2. WK brachten viele Opfer an Sängern. Notenmaterial und gesamtes übriges Inventar sowie das Vereinsklavier verbrannten im Bombenhagel 1943.

  • 1946 Hermann Hossbach und Theo Möller: Sie riefen den Gesangverein in der Römerhalle wieder ins Leben; Chorleiter wieder Paul Kleindienst.

  • 1947 wieder erste Frauen im Gesangverein, Proben im Theater des Ostens.

  • 1947 Beitritt im Allgemeinen Sängerbund

  • 1950 Vereinslokal wieder "Insel Helgoland"

  • 1953 Bundesleistungssingen des Großhessischen Sängerbundes: "Benotung sehr gut und besser".

  • 1959 Spohrgedenkfeier in der Stadthalle unter der Leitung von Generalmusikdirektor Schmitz mit dem Konzertchor des Staatstheaters mit "Vater unser" von Louis Spohr

  • 1960 Chorleiter Paul Kleindienst bekommt das Bundesverdienstkreuz für außerordentliche Verdienste

  • 1971 neues Vereinsloklal "Zum Anker"

  • 1989 neue Satzung mit Eintrag in das Vereinsregister

  • 1998 Wechsel in das Stadtteilzentrum Agathof

  • 2007 Marina Brumm, Ausbildung am Konservatorium, neue hervorragende Chorleiterin, Einübung mit Klavierunterstützung.

  • 2009 Ein Höhepunkt der Vereinsgeschichte, die chormusikalische Umrahmung des Konzerts mit René Kollo in der Kreuzkirche.

  • 2011 Weiterer Höhepunkt: Das Konzert zum 150-jährigen Chorjubiläum in der ausverkauften St. Kunigundis-Kirche . Unter den zahlreichen Ehrengästen befanden sich auch die Hessische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, der Oberbürgermeister und der Präsident des Mitteldeutschen Sängerbundes.

 Gem. Chor 1861 Jubiläumskonzert 2011

Der Chor beim Jubiläumskonzert zum 150jährigen Bestehen 2011
Foto: Hilmar Beck

  • 2013 Bettenhäuser Chor hilft Kinderhospizverein  Dass auch ein Gesangverein in der Lage ist, schwerkranken Kindern zumindest finanziell zu helfen, hat der „Gemischter Chor 1861 Kassel-Bettenhausen e. V.“ bewiesen. Zur dm-singwette am
    28. August 2013 war mit der Marktkette vereinbart worden, dass der Chor für den öffentlichen Vortrag von altbekannten Volksliedern 400 Euro Honorar zur freien Verfügung erhält. Der Chor wollte aber etwas für Menschen in schweren Lebenssituationen tun und hat auf diesen Betrag uneigennützig zugunsten des Ambulanten Kinderhospizdienstes in Kassel verzichtet. Der Markt hat daraufhin 800 Euro, in denen der Betrag für den Chor enthalten ist, an den Hospizdienst überwiesen. Der Hospizdienst hat sich beim Chor herzlich bedankt

Gem. Chor von 1861 vor dm Markt, 2013

Der Gem. Chor von 1861 mit dem Spendenscheck, 2013

Gem. Chor Festzug Kassel 1100, 2013, 02

Die Mitglieder des Chores haben am 15.09.2013 auf einem geschmückten Festwagen an der 1100 Jahrfeier der Stadt Kassel teilgenommen.

Gem. Chor von 1861 im EAM Haus, 2014

Am 15. Juni 2014 sang der Chor im Rahmne der Veranstaltung " Vom Wasser haben wir's gelernt- 300 Jahre Wasserkunst in Kassel" im Foyer des EAM Hauses.

Gem. Chor 1861 in Wilhemshöhe, 2014

Auftritt des Chores beim Jubiläumskonzert anläßlich des 175jährigen Bestehens des Mitteldeutschen Sängerbundes am 20.07.2014 im Bergpark Wilhemshöhe.

Gem. 1861 am 21.07.2015
Die Mitglieder des Chores im Hof des Stadtteilzentrums Agathof am 21. Juli 2015

 

Vereinbarte Kleidung bei Auftritten:

Einheitl. Krawatten der Sänger, gleichfarbige Schals die Damen, von den Sängerinnen selbst hergestellt.

Der Chor erhält Förderungen und Zuschüsse von:

- Sängergruppe Kassel-Stadt e.V. (zweckgebunden für Notenblätter)

- Sängerkreis Kassel e.V. für gemeinnützige Zwecke

- Kasseler Sparkasse (unregelmäßig) für gemeinnützige Zwecke.

- Gerhard Fieseler Stiftung (unregelmäßig) für gemeinnützige Zwecke.

 

Ansprechpartner:

für die Bewohner von Bettenhausen:  Elisabeth Leister, 1. Vorsitzende, Tel. 51 45 24
für den Lindenberg und Forstfeld: Dietmar Pfütz, 1. Schriftführer, Tel. 51 43 59
Die Chorleiterin ist unter Telefonnummer 70 55 01 03 zu erreichen.

Treffen: dienstags von 19.30 bis 21.00 Uhr
Ort: Stadtteilzentrum Agathof, Agathofstraße 48, 34123 Kassel

Aus vorgelegten 8 Seiten zusammengefasster Text, zusammengestellt von G. Kühn (August 2009)

Das Programm des Konzertes am 22. Mai 2016 kann weiter unten als pdf.Datei heruntergeladen werden!

 

Weitere Informationen: http://agathof.de/Gemischter_Chor-1.cfm

 

 

Dokumente zum Herunterladen:

mp3
Sierra Madre (Aufn: F. Urlen, f. Freies Radio Kassel)
[mp3-Datei; Größe 4.37 MB]
pdf
Konzert des Gem. Chor 1861 am 22. Mai 2016
[pdf-Datei; Größe 0.37 MB]
Finden Sie diesen Beitrag empfehlenswert ? Einfach auf das Feld klicken:
JA
1508 sagen empfehlenswert
1485 sagen neutral
1229 sagen nicht empfehlenswert