Bildbeitrag von Erhard Schaeffer
Weitere Beiträge von Erhard Schaeffer (118)

Weitere Beiträge zum Thema
"Zweiter Weltkrieg":


Weitere Beiträge zum Thema
"Chronisten und Biografen":

Bilder zu Bombenangriffe auf den Kasseler Osten

Zeit: 1940 | Ort: Kasseler Osten 

Wenn man von Bombenangriffen auf Kassel spricht, reduzieren sich die Aussagen oft nur auf den 22./23. Oktober 1943 und da nur auf die Innenstadt. Der Kasseler Osten mit seinen Industrien und Flugzeugwerken war aber nicht weniger Opfer dieser alliierten Angriffe von 1940 bis 1945. In der Nacht vom 21./22. Juni 1940 fielen  die ersten Bomben auf Salzmannshausen  auch am 21. März 1945 trafen Spreng- und Brandbomben u. a. Bettenhausen. Das waren die letzten Bomben die über Kassel abgeworfen wurden. In diesem Beitrag sollen die Erkenntnisse über den Bombenkrieg in Kassel auf den  Osten der Stadt mit Bildern fokusiert werden. Hier werden Daten der Bombardierungen und die Folgen zusammengestellt.

Luftbild Salzmannshausen 1926 Salzmannstraße, zerstörte Häuser, 1946
Salzmannshausen vor der  Bombardierung Erster Angriff auf Kassel 1940: Salzmannshausen
Salzmannshausen Bettenhausen, Dorfplatz, Zerstörte Häuser 1945
Salzmannstraße 1, 22. Juni 1940 Marienkirche und Dorfschänke - 15.12.1944

Salzmannshausen und Bettenhausen:

Kunigundishof Kriegsschäden, 1944 Dormannweg 3, 1944
Kunigundishof - 1944 Dormannweg - 1944
Bahnhof Bettenhausen nach Zerstörung 1943 Ruine Siechenhof Kapelle nach 1945.web.jpg
Bahnhof Bettenhausen nach Zerstörung 1943 Ruine Siechenhofkapelle nach 1945

Unterneustadt:

Bilder vor und nach der Bombadierung, 1928-1943
Unterneustadt vor der Zerstörung und Fuldabrücke, Blücherstr. nach dem Angriff 22./23. Oktober 1943
Unterneustadt Oktober 1943.web.jpg Blücherviertel nach 2. Weltkrig-Bearbeitet.jpg
Zerstörte Unterneustadt 1943 Körnerstraße nach dem Angriff 1943
Blick von der Martinskirche auf Kastell 1946 .web.jpg Schlagd mit Fähre 1943.web.jpg
Blick von Martinskirche auf Kastell 1944 Schnellfähre von Unterneustadt zur Schlagd 1945
Waisenhausstraße 1943.jpg
Waisenhausstr. 22.09.1943 und nach der Trümmerbeseitigung
Schillstr. von rechts nach links 10-16.web.jpg Blick auf  Pfarrhaus Hafenstr. 15 1944.web.jpg
Hafenstraße 31-39 1944 Zerstörte Hafenstraße 15, späteres Pfarrhaus
Schleusenhaus Salztorstr 5 nur noch Treppe 23.10.1943.web.jpg Salztorstr. 6-12 Edeka 1944.web.jpg
Zerstörtes Schleusenhaus Salztorstraße 5 nach 1943 Salztorstraße 6-12 die ehemalige Zündholzfabrik, 1944
Schuttabladen Mai 1946 in der Tapsgasse  Bombentrichter.web.jpg Ruine Unterneustädter Kirche nach 22.10.1943.web.jpg
Schuttabladen in Bombentrichter Tapsgasse, Mai 1946 Ruine der Unterneustädter Kirche nach 1943
Luftaufnahme  Mai 1945 Unterneustädter Kirchplatz.web.jpg Unterneustädter Kirchplatz Umbau 22.7.1952.web.jpg
Unterneustädter Kirchplatz Mai 1945 Unterneustädter Kirchplatz Umbau 1952

Industrie und Gewerbe in Bettenhausen:

Kontrollfoto 1943 Lilienthalstraße.jpg
Spinnfaser und Fieseler , Junkers und Forstfeld - alliiertes Kontrollfoto 01.08.43
Kriegszerstörungen, Salzmann u. Comp. Okt. 1943
Salzmann Werk I - 22.09.43
Verwaltungsgebäude nach der Zerstörung 19.4.44 Aufsichtsrat vor den Trümmern April 1944
Verwaltungsgebäude Spinnfaser 19.04.44 Spinnfaser, Dr. Vits mit Aufsichtsrat 3.4.44
Wiederherstllung Bau 25,1944 Gemeinschaftsraum zerstört 1943
Spinnfaser 1943 Gemeinschaftsraum zerstört, aufgebaut und wieder zerstört, das Werk der Spinnfaser wurde sechsmal schwer und sechsmal leicht von Bomben getroffen
Kaysan und Wagner, Werk 1945 Buttlarstr. Ruine Glaserei Walter, 1952
Kaysan und Wagner 1944 Glaserei Walter vormals Zündholz Miram 1945
Seifenfabrik Diemar & Heller Seifenfabrik Diemar & Heller
Zerstörungen bei der Seifenfabrik Diemar & Heller im Agathofgebäude 1943
Zerstörung Bombenschäden Fieseler
Gerhard-Fieseler-Werke  3. Oktober 1943 - insgesamt 11 Luftangriffe

Schäden in Wohngebieten Bettenhausen und Forstfeld:

Eichwaldstraße 32 ringhofstr.
 Eichwaldstraße 32 - 34 1944 angeschlagen und nach dem Wiederaufbau
ringhofstr.

Bomben auf Forstfeld

Singerstr., Zwangsarbeiter müssen helfen

ringhofstr.

Kennzeichnung abgesuchter Häuser Mauer am jüdischen Friedhof, Fasanenweg
ringhofstr. ringhofstr.
Blindgänger mit Angaben in engl. Pfund Warnung: Ringhofstr. vor "Großem Maul"
Wohnungen Spifa Wohnstraße 11-13 Wohnungen Spifa Wohnstraße 11-13 zerstört
Wohnstraße 11-13 leicht beschädigt, wurde provisorisch wiederhergestellt und am 19.4.1944 total zerstörrt
Insel Helgoland Insel Helgoland
Gaststätte Insel Helgoland 1943 total ausgebrannt und nach dem Wiederaufbau aus Trümmersteinen

Haben Sie noch Bilder von der Zerstörung des Kasseler Osten, die wir unserem Archiv hinzufügen können, dann rufen Sie bitte im Stadtteilzentrum Agathof an: 0561 572482.

Fotos: Archiv "Erinnerungen im Netz", Agathof

Redaktion: Falk Urlen und Erhard Schaeffer, September 2016

 

 

Finden Sie diesen Beitrag empfehlenswert ? Einfach auf das Feld klicken:
JA
340 sagen empfehlenswert
269 sagen neutral
241 sagen nicht empfehlenswert