Textbeitrag von der Geschichtswerkstatt Forstfeld
Weitere Beiträge von der Geschichtswerkstatt Forstfeld (30)

Weitere Beiträge zum Thema
"Anekdoten":


Weitere Beiträge zum Thema
"Menschen erzählen":

Staatsbesuch aus Togo an der "Togoschule"

Zeit: 1960 | Ort: Forstfeld 
Schule Am Lindenberg mit Togoplatz Ende der 50er Jahre

Ilse Spengler, ehemalige Lehrerin an der Schule Am Lindenberg (früher im Volksmund "Togoschule"), beschreibt einen Staatsbesuch aus Togo

In den ersten Jahren der Schule Am Lindenberg war ein hoher Gast aus Togo in Hessen und auch in Kassel zu Gast.

Die Städtische Siedlung auf dem Forstfeld wurde damals "Afrika-Siedlung" genannt, nach den Straßennamen, die alle mit Afrika direkt zu tun hatten. Unser erster Rektor, der sehr um die Schule und das Ansehen des Stadtteils bemüht war, war überzeugt, dass er sehr viel Positives in der "Afrika-Siedlung" vorzeigen konnte. Der hohe Gast aus Togo war eingeladen, die Schule unter Führung des Rektors zu besichtigen.

Am betreffenden Morgen schien er mir noch sorgfältiger gekleidet als sonst. Er war ziemlich aufgeregt und hielt sich vorwiegend in der Nähe des Eingangs bzw. des Rektorzimmers auf. Der Gast ließ sehr auf sich warten. Endlich tauchte eine entsprechende Limousine auf. Der Rektor schritt würdevoll zum Eingang, aber das Auto fuhr vorbei und einmal über den Togoplatz.

Es tat uns leid, wie enttäuscht der ältere Herr war, der es sich aber nicht anmerken ließ.

Ilse Spengler

 

Anmerkung: Der Berliner Historiker Christian Kopp schrieb mir, dass es sich bei dem Gast aus Togo wahrscheinlich um den damaligen Staatspräsidenten Sylvanus Olympio gehandelt haben könnte, der zu dieser Zeit Deutschland bereiste Einzelheiten finden Sie bei Wikipedia unter "Sylvanus Olympio".

 

Redaktion: Falk Urlen

 

Finden Sie diesen Beitrag empfehlenswert ? Einfach auf das Feld klicken:
JA
825 sagen empfehlenswert
770 sagen neutral
796 sagen nicht empfehlenswert